Haus­ärz­te: Impf­be­ginn wird um einen Tag verschoben

Impfpass - Impfausweis - Impfungen - COVID-19 - Coronavirus - Comirnaty - Februar 2021 - BonnFoto: Impfausweis mit aktueller Impfung gegen das Coronavirus (Bonn), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Imp­fun­gen in den Haus­arzt­pra­xen beginnt einen Tag spä­ter als geplant und erfolgt zunächst aus­schließ­lich mit Biontech/Pfizer.

Der Start sei wegen der kom­pli­zier­ten Logis­tik wäh­rend der Oster­zeit vom 6. auf den 7. April ver­scho­ben wor­den, berich­tet die „Frank­fur­ter All­ge­mei­ne Zei­tung” (Don­ners­tag­aus­ga­be). Bis zum 25. April wer­de zudem nur der Impf­stoff von Biontech/Pfizer ver­ab­reicht, nicht jener von Moder­na oder von Astra­ze­ne­ca, berich­tet das Blatt wei­ter und beruft sich dabei auf die Kas­sen­ärzt­li­che Bun­des­ver­ei­ni­gung und das Bundesgesundheitsministerium.

Grün­de für die­se Ein­schrän­kun­gen hät­ten die Quel­len nicht genannt. Von Astra­ze­ne­ca erhielt die FAZ kei­ne Stel­lung­nah­me, auch nicht zu der Fra­ge, war­um das Unter­neh­men – anders als Bio­n­tech und Moder­na – nicht in der so genann­ten „High Level Arbeits­grup­pe Imp­fen in Arzt­pra­xen” des Minis­te­ri­ums ver­tre­ten sei. Die Ein­schrän­kung über­rascht, denn der Wirk­stoff von Astra­ze­ne­ca ist reich­lich vor­han­den, und er lässt sich ein­fa­cher beför­dern, lagern und ver­ab­rei­chen als die bei­den ande­ren Wirkstoffe.

Die Skep­sis gegen­über Astra­ze­ne­ca wegen mög­li­cher schwe­rer Neben­wir­kun­gen bekommt immer wie­der neue Nah­rung. In den Ver­ei­nig­ten Staa­ten äußer­ten die Gesund­heits­be­hör­den zu Wochen­be­ginn Zwei­fel an der Aktua­li­tät und Voll­stän­dig­keit jüngst vor­ge­leg­ter Stu­di­en­da­ten des Unternehmens.

Dass auch Moder­na zunächst nicht in die Pra­xen kommt, liegt nach Infor­ma­tio­nen der FAZ dar­an, dass der mRNA-Impf­stoff auf dem Trans­port­weg insta­bil und damit wir­kungs­los wer­den könn­te. Moder­na denkt des­halb angeb­lich über den Auf­bau einer eige­nen Lie­fer­ket­te mit Kühl­wa­gen des Unter­neh­mens Bofrost nach, schreibt die FAZ.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.