Imp­fun­gen: Ers­te Län­der heben Prio­ri­sie­rung in Arzt­pra­xen auf

Corona-Impfzentrum - Polizei - Einsatzwagen - BerlinFoto: Corona-Impfzentrum mit Polizeipräsent, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Im Rah­men der Coro­na-Impf­kam­pa­gne heben die ers­ten Bun­des­län­der die Impf­prio­ri­sie­rung bei den nie­der­ge­las­se­nen Ärz­ten auf.

Neben den Haus­arzt­pra­xen in Baden-Würt­tem­berg soll dies über­ein­stim­men­den Medi­en­be­rich­ten zufol­ge ab Mon­tag auch in Bay­ern gel­ten. Die neue Rege­lung soll dem­nach bei allen Impf­stof­fen grei­fen. Bei den Impf­zen­tren soll es aber wei­ter­hin bei den bestehen­den Prio­ri­sie­run­gen blei­ben. Ob noch wei­te­re Län­der nach­zie­hen wer­den, war zunächst unklar. Es wird erwar­tet, dass die Impf­prio­ri­sie­rung auf Bun­des­ebe­ne spä­tes­tens im Juni fal­len wer­den wird.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.