Kran­ken­haus: Wie­der mehr als 4.000 Corona-Intensivpatienten

Kreuz - Christentum - Flur - Türe - KrankenhausFoto: Kreuz in einem Krankenhaus, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Erst­mals seit etwa zwei Mona­ten ist die Zahl der Coro­na-Inten­siv­pa­ti­en­ten in Deutsch­land wie­der über die 4.000er-Marke gestiegen.

Nach Anga­ben der Deut­schen Inter­dis­zi­pli­nä­ren Ver­ei­ni­gung für Inten­siv- und Not­fall­me­di­zin wur­den am Sonn­tag­mit­tag bun­des­weit 4.045 Pati­en­ten mit Covid-19 inten­siv behan­delt, mehr waren es zuletzt Anfang Febru­ar. Zwi­schen­zeit­lich war die Zahl bis zum 13. März 2021 auf 2.721 Coro­na-Inten­siv­pa­ti­en­ten gesun­ken, seit­dem geht es fast kon­ti­nu­ier­lich nach oben. 19.760 Inten­siv­bet­ten sind der­zeit in deut­schen Kran­ken­häu­sern mit Pati­en­ten belegt, 14.388 Inten­siv­bet­ten sind frei oder inner­halb von sie­ben Tagen zusätz­lich aufstellbar.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.