Poli­tik: Jeder Zwei­te lehnt von der Ley­en als EU-Kom­mis­si­ons­chefin ab

Ursula von der Leyen - CDU - EU-Kommissionspräsidentin - PolitikerinFoto: Ursula von der Leyen, Bundesverteidigungsministerin, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Jeder zwei­te Bun­des­bür­ger lehnt laut einer aktu­el­len Umfra­ge die am Diens­tag vom EU-Par­la­ment gewähl­te CDU-Poli­ti­ke­rin Ursu­la von der Ley­en als EU-Kom­mis­si­ons­prä­si­den­tin ab.

Das ergab eine Umfra­ge des Mei­nungs­for­schungs­in­sti­tuts For­sa im Auf­trag von „RTL Aktu­ell”, die am Frei­tag ver­öf­fent­licht wur­de. Dem­nach gaben 52 Pro­zent der Befrag­ten an, dass sie die Wahl von der Ley­ens nicht gut finden.

36 Pro­zent aller Befrag­ten befür­wor­ten hin­ge­gen ihre Wahl. Den stärks­ten Zuspruch erfährt die Wahl von der Ley­ens dabei mit 70 Pro­zent unter den Anhän­gern der Uni­on, gefolgt von Anhän­gern der SPD (42 Pro­zent), der FDP (34 Pro­zent), der Grü­nen (33 Pro­zent), der Links­par­tei (30 Pro­zent) und der AfD mit 19 Pro­zent. Mit 78 Pro­zent erfährt von der Ley­en unter den Anhän­gern der AfD dabei die stärks­te Ablehnung.

Die Ernen­nung von CDU-Che­fin Anne­gret Kramp-Kar­ren­bau­er zur Bun­des­ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin fin­den mit 75 Pro­zent drei Vier­tel der Bun­des­bür­ger nicht gut. Mit 55 Pro­zent tei­len die­se Mei­nung auch mehr­heit­lich die Anhän­ger der Uni­on. 37 Pro­zent der Uni­ons-Anhän­ger begrü­ßen dage­gen Kramp-Kar­ren­bau­ers Ernen­nung, gefolgt von Anhän­gern der Grü­nen (14 Pro­zent), der SPD (13 Pro­zent), und jeweils 4 Pro­zent bei Anhän­gern der Links­par­tei, der FDP und der AfD. Für die Erhe­bung befrag­te For­sa für „RTL Aktu­ell” am 17. und 18. Juli 2019 ins­ge­samt 1.003 Personen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.