Politik: Vorgezogene Parlamentswahl in der Ukraine gestartet

Flagge - Ukraine - Parlament - KiewFoto: Sicht auf die ukrainische Flagge am Parlament in Kiew, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In der Ukraine hat am Sonntagmorgen die vorgezogene Parlamentswahl begonnen. Rund 30 Millionen Wahlberechtigte sind dazu aufgerufen, bis 20:00 Uhr Ortszeit (19:00 Uhr deutscher Zeit) ihre Stimme abzugeben.

Mit ersten Prognosen wird direkt nach Schließung der Wahllokale gerechnet.

Anzeige

In den Umfragen liegt die neugegründete Partei Sluha Narodu des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj deutlich vorne. Sie könnte demnach bei den Zweitstimmen auf bis zu 50 Prozent kommen. Selenskyj hatte Ende Mai in einer ersten Amtshandlung die Auflösung des ukrainischen Parlaments angekündigt. Damit hatte er darauf reagiert, dass er dort über keine eigene Mehrheit verfügt. Geplante Reformen hätten deshalb nur schwer umgesetzt werden können.

Gewählt werden am Sonntag 424 Parlamentarier für das Abgeordnetenhaus. Knapp die Hälfte davon wird direkt in Wahlkreisen gewählt, die andere Hälfte über Parteilisten. Meinungsforschern zufolge haben fünf Parteien die Chance, die Fünf-Prozent-Hürde bei den Zweitstimmen zu überspringen, darunter die prorussische “Oppositionsplattform – für das Leben”, die Partei “Europäische Solidarität” von Ex-Präsident Petro Poroschenko sowie die “Vaterland”-Partei der ehemaligen Premierministerin Julija Tymoschenko.

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.