RKI: Deutlich weniger Corona-Impfungen an Karfreitag

Teststelle - Coronavirus - Impfung - Deutsches Rotes KreuzFoto: Teststelle gegen das Coronavirus vom Deutsches Rotes Kreuz, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Am Karfreitag haben viele Corona-Impfzentren Pause gemacht – in den Impfzahlen macht sich das deutlich bemerkbar.

Laut RKI wurden am Freitag nur 147.000 Erstimpfungen durchgeführt, nach 193.000 am Donnerstag. Im Wochendurchschnitt sank die Zahl der täglichen Erstimpfungen laut RKI-Zahlen von rund 215.000 am Dienstag – dem bisherigen Spitzenwert – auf nunmehr 189.000 gesetzte Spritzen.

Eigentlich sollen in der laufenden 13. Kalenderwoche 3,8 Millionen Impfdosen ankommen, mehr als jemals zuvor innerhalb von sieben Tagen. Das würde für 270.000 Erst- und weitere 270.000 Zweitimpfungen reichen – pro Tag. Ob die Impfdosen wirklich wie geplant angeliefert wurden – dazu hat das Gesundheitsministerium noch keine Daten veröffentlicht.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.

Deine Spende für unabhängigen Journalismus: Unterstütze uns dabei!