RKI: Impf­quo­te steigt auf 63,50 Pro­zent und Tem­po legt wei­ter zu

Weltgesundheitsorganisation - Imfpass - Comirnaty - Biontech - Impfung - Mai 2021Foto: Impfpass mit einem Biontech-Impfeintrag gegen Corona, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Das Impf­tem­po bei den Erst­imp­fun­gen hat erneut zuge­legt. Das geht aus Daten des Robert-Koch-Insti­tuts vom Mitt­woch hervor.

Die Impf­quo­te stieg dem­nach von 63,30 Pro­zent am Vor­tag auf 63,50 Pro­zent. Ins­ge­samt wur­den damit 52,80 Mil­lio­nen Men­schen min­des­tens ein­mal geimpft, die zwei­te Sprit­ze haben 48,10 Mil­lio­nen erhal­ten. Der Anteil der voll­stän­dig Geimpf­ten stieg damit von 57,50 auf 57,80 Pro­zent. Im Durch­schnitt wur­den in den letz­ten sie­ben Tagen täg­lich mehr als 90.000 Per­so­nen zum ers­ten Mal geimpft.

Vor gut einer Woche hat­te die­ser Wert nur bei knapp über 75.000 gele­gen. Unter der zuletzt viel dis­ku­tier­ten Grup­pe der 12- bis 17-Jäh­ri­gen haben mitt­ler­wei­le mehr als ein Vier­tel wenigs­tens eine Impf­sprit­ze gegen Coro­na bekommen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.