RKI: Posi­tiv­ra­te auf 16,4 Pro­zent und weni­ger Tests über Weihnachten

Frankfurt Hauptbahnhof - Bahnhofshalle - Gleis 17 - Mann - Maske - HundFoto: Mann mit Hund im Frankfurter Hauptbahnhof, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Anteil der posi­ti­ven Coro­na-Tests in Deutsch­land ist in der Weih­nachts­wo­che wei­ter gesunken.

Nach Anga­ben des Labor­ver­ban­des ALM waren in der zurück­lie­gen­den Kalen­der­wo­che 16,4 Pro­zent aller durch­ge­führ­ten Tests posi­tiv. In der Vor­wo­che waren es 18,6 Pro­zent. Ins­ge­samt wur­den inner­halb von sie­ben Tagen rund 1,17 Mil­lio­nen PCR-Tests durch­ge­führt, etwa 20 Pro­zent weni­ger als in der Vorwoche.

Die Kapa­zi­tät der an die Erhe­bung ange­schlos­se­nen 181 Labo­re betrug in der ver­gan­ge­nen Woche rund 2,15 Mil­lio­nen Coro­na-Tests. Sie waren zu 55 Pro­zent aus­ge­las­tet. „Erwar­tungs­ge­mäß wur­den in der Weih­nachts­wo­che weni­ger SARS-CoV-2-PCR-Tes­tun­gen durch­ge­führt”, sag­te ALM-Chef Micha­el Müller.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.