RTL: Deutsch­land sucht den Super­star soll ein­ge­stellt werden

RTL - n-tv - Studio - Gebäude - Mauer - Glas - Fernsehsender - SenderFoto: Studios von RTL und n-tv, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Fern­seh­sen­der RTL will die Cas­ting-Show „Deutsch­land sucht den Super­star” nach eige­nen Anga­ben einstellen.

„Nach 20 Jah­ren DSDS und der gro­ßen Abschieds­staf­fel ist Schluss”, teil­te RTL am Mitt­woch mit. „Nach zwei sehr erfolg­rei­chen Jahr­zehn­ten wer­den wir die Show ein letz­tes Mal groß fei­ern”, ließ sich RTL-Unter­hal­tungs­chef Mar­kus Kütt­ner zitie­ren. Dafür soll Die­ter Boh­len an der 20. Staf­fel wie­der teil­neh­men, wie schon am Vor­tag bekannt wurde.

Boh­len war erst im letz­ten Jahr von RTL aus der Sen­dung ent­fernt wor­den, danach ging es mit der Quo­te noch wei­ter kräf­tig berg­ab auf durch­schnitt­lich 1,85 Mil­lio­nen Zuschau­er. Die ers­te Staf­fel in den Jah­ren 2002 und 2003 hat­te noch fast zehn Mil­lio­nen Bun­des­bür­ger regel­mä­ßig vor den Fern­se­her gelockt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.