Sins­heim: Auch Por­sche stoppt Pro­duk­ti­on wegen Coronavirus

Porsche - Auto - Öffentlichkeit - Straße - Düsseldorfer KönigsalleeFoto: Porsche in der Düsseldorfer Kö, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ab der kom­men­den Woche setzt auch der Auto­bau­er Por­sche die Pro­duk­ti­on zunächst für zwei Wochen aus.

Neben dem Schutz der Beleg­schaft lie­ßen auch „Eng­päs­se bei glo­ba­len Lie­fer­ket­ten eine geord­ne­te Pro­duk­ti­on der­zeit nicht mehr zu”, hieß es vom Sport­wa­gen­her­stel­ler am Mitt­woch. Par­al­lel berei­te sich Por­sche auf einen Rück­gang der Nach­fra­ge vor und siche­re mit den getrof­fe­nen Ent­schei­dun­gen sei­ne Finanz­kraft ab.

Das Stamm­werk Zuf­fen­hau­sen und der Pro­duk­ti­ons­stand­ort Leip­zig blei­ben dem­nach ab Sams­tag geschlos­sen. „Klar ist, dass 2020 ein sehr her­aus­for­dern­des Jahr wird”, sag­te Por­sche-Chef Oli­ver Blu­me. Neben dem Aus­set­zen der Pro­duk­ti­on habe Por­sche eine Rei­he von ver­schärf­ten Maß­nah­men ent­schie­den: So gel­te unter ande­rem ein Stopp für Dienst­rei­sen. Vor Por­sche hat­ten auch unter ande­rem schon Volks­wa­gen, BMW und Daim­ler das Aus­set­zen eines gro­ßen Teils der Pro­duk­ti­on angekündigt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.