Sofia: Zahl­rei­che tote Men­schen bei Bus­un­glück in Bulgarien

Baustelle - Absicherung - Planke - Straße - AutobahnFoto: Sicht auf Baustellenabsicherungen auf einer Autobahn, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Im Wes­ten Bul­ga­ri­ens sind in der Nacht zum Diens­tag min­des­tens 45 Men­schen bei einem Bus­un­glück ums Leben gekommen.

Unter den Opfern sol­len laut bul­ga­ri­schen Medi­en­be­rich­ten auch meh­re­re Kin­der sein. Sie­ben Per­so­nen wur­den mit Ver­let­zun­gen in Kran­ken­häu­ser ein­ge­lie­fert. Das Unglück ereig­ne­te sich gegen 02:00 Uhr Orts­zeit (01:00 Uhr deut­scher Zeit) auf einer Auto­bahn cir­ca 40 Kilo­me­ter süd­lich der bul­ga­ri­schen Haupt­stadt Sofia.

Der Bus mit nord­ma­ze­do­ni­schen Kenn­zei­chen war Medi­en­be­rich­ten zufol­ge auf dem Weg von Istan­bul nach Skop­je in Nord­ma­ze­do­ni­en, als er gegen eine Leit­plan­ke fuhr und sich über­schlug. Im Anschluss ging das Fahr­zeug in Flam­men auf. Die Hin­ter­grün­de des Unglücks waren zunächst noch unklar. Ermitt­lun­gen wur­den aufgenommen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.