Traun­stein: Land­kreis über­schrei­tet Sie­ben-Tage-Inzi­denz von 400

Straßenbahn - Tunnel - Haltestelle - Personen - Mundschutz - Maske - ÖffentlichkeitFoto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In Deutsch­land hat ein Land­kreis die Mar­ke von 400 Coro­na-Neu­in­fek­tio­nen pro Woche und 100.000 Ein­woh­ner überschritten.

Das geht aus Daten des Robert-Koch-Insti­tuts her­vor, die am Don­ners­tag­vor­mit­tag ver­öf­fent­licht wur­den. Dem­nach kommt der ober­baye­ri­sche Land­kreis Traun­stein auf eine Inzi­denz­zahl von 401,5. Einen Inzi­denz­wert von 200 über­schrei­ten ins­ge­samt 48 deut­sche Regio­nen, drei weni­ger als am Vor­tag. Die Zahl der Gebie­te mit einer Inzi­denz­zahl von min­des­tens 100 sank um zwei auf 269.

Ins­ge­samt gibt es 372 Coro­na-Risi­ko­ge­bie­te in Deutsch­land. Sie über­schrei­ten also einen Wert von 50 Neu­in­fek­tio­nen je 100.000 Ein­woh­ner inner­halb von sie­ben Tagen. Das sind zwei Coro­na-Hot­spots mehr als am Vor­tag. Am wenigs­ten betrof­fen ist aktu­ell der Thü­rin­ger Wart­burg­kreis (15,1). Das RKI betrach­tet die zwölf Ber­li­ner Bezir­ke sepa­rat – dem­nach gibt es ins­ge­samt 412 aus­ge­wie­se­ne Gebiete.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.