Zeit­um­stel­lung: Uhren am Sonn­tag auf Som­mer­zeit umgestellt

Big Ben - Turm - Uhr - Palace of Westminster - London - England - Großbritannien Foto: Sicht auf den Big Ben, London, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Som­mer­zeit hat begon­nen. Um 02:00 Uhr MEZ wur­den die Uhren auf 03:00 Uhr MESZ vorgestellt.

Damit beginnt die 42. Som­mer­zeit­pe­ri­ode seit der Wie­der­ein­füh­rung in Ost- und West­deutsch­land im Jahr 1980. In der Wahr­neh­mung vie­ler Men­schen bleibt es damit „abends län­ger hell”, wäh­rend Kri­ti­ker sagen, dass es ledig­lich „frü­her spät” wird. Bei der Bevöl­ke­rung ist die Zeit­um­stel­lung laut Umfra­gen unbeliebt.

Ursprüng­lich war die Som­mer­zeit­um­stel­lung ein­ge­führt wor­den, um durch eine effek­ti­ve­re Aus­nut­zung des Tages­lichts Ener­gie zu spa­ren. Nach Ansicht von Exper­ten ist der Effekt aber zu ver­nach­läs­si­gen. Die EU hat­te schon vor Jah­ren die Abschaf­fung in Angriff genom­men, das Vor­ha­ben kommt aber nicht voran.