Ber­lin: Ange­la Mer­kel erwar­tet Locke­run­gen in abseh­ba­rer Zeit

Angela Merkel - CDU-Politikerin - BundeskanzlerinFoto: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ange­la Mer­kel macht Hoff­nung, dass die gera­de erst gezo­ge­ne Bun­des­not­brem­se in Kür­ze schon wie­der gelo­ckert wer­den kann.

„Ich bin über­zeugt: Wenn es uns jetzt gelingt, die Infek­tio­nen deut­lich und schnell zu sen­ken, sind in abseh­ba­rer Zeit Locke­run­gen Schritt für Schritt mög­lich”, sag­te Mer­kel in ihrem am Sams­tag ver­öf­fent­lich­ten Video-Pod­cast. Die bun­des­ein­heit­li­che Not­brem­se sei das Instru­ment, die drit­te Wel­le zu bre­chen und die Über­las­tung unse­res Gesund­heits­sys­tems zu verhindern.

„Weni­ger belas­ten­de Wege” dazu gibt es nach Wor­ten der Kanz­le­rin nicht. „Die Maß­nah­men, die die Not­brem­se vor­sieht, sind hart”, räum­te sie ein. Das sei ihr und allen Kol­le­gen in der Bun­des­re­gie­rung wie im Deut­schen Bun­des­tag und auch im Bun­des­rat „in jedem Moment unse­rer Bera­tun­gen bewusst”, so die Kanzlerin.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.