Ber­lin: Lau­ter­bach for­dert kos­ten­lo­se Coro­na-Tests für Urlauber

Heute sind keine Testungen mehr möglich - Ihr Praxisteam - Coronavirus - Arzt - Zettel - HinweisFoto: Hinweis bezüglich des Coronavirus-Tests, Urheber: dts Nachrichtenagentur

SPD-Gesund­heits­po­li­ti­ker Karl Lau­ter­bach hat kos­ten­lo­se Coro­na-Tests für alle Rei­se­rück­keh­rer gefordert.

Not­wen­dig sei ange­sichts der Unver­nunft eini­ger Urlau­ber und der gene­rell höhe­ren Kon­takt­dich­te im Urlaub sowie an Flug­hä­fen, dass es eine Auf­for­de­rung an alle Rück­keh­rer gebe, sich nach dem Urlaub auf das Coro­na­vi­rus kos­ten­los tes­ten zu las­sen, sag­te Lau­ter­bach dem „Tages­spie­gel”. Eine Test­pflicht sei juris­tisch kaum durch­zu­set­zen, auch nicht bei Rück­keh­rern aus Risikogebieten.

Daher müs­se es eine ver­bind­li­che Auf­for­de­rung geben, sich nach der Rück­kehr tes­ten zu las­sen. „Das Geld ist da.” Lau­ter­bach schätzt bei 50 Euro je Test, dass 40 Mil­lio­nen Euro aus­rei­chen könn­ten, ein ver­gleichs­wei­se gerin­ger Betrag ange­sichts der sons­ti­gen Kri­sen­kos­ten. Ein Test am Flug­ha­fen sei aber kei­ne Garan­tie. Denn wer sich bei jeman­dem auf der Rück­rei­se anste­cke, kön­ne dort zunächst auch nega­tiv getes­tet wer­den. Lau­ter­bach ist daher für kos­ten­lo­se Tests an Flug­hä­fen und zudem eini­ge Tage spä­ter bei Haus­ärz­ten oder Gesundheitsämtern.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.