Infra­test: CDU zieht in NRW mit SPD gleich

Landtag - Nordrhein-Westfalen - Regierungsviertel - Landeshauptstadt Düsseldorf - Gebäude - Düsseldorf-UnterbilkFoto: Sicht auf den Landtag Nordrhein-Westfalen (Düsseldorf), Urheber: dts Nachrichtenagentur

In NRW lie­fern sich CDU und SPD ein Kopf-an-Kopf-Ren­nen in der Wäh­ler­gunst. Wenn am Sonn­tag ein neu­er Land­tag gewählt wäre, kämen bei­de Par­tei­en auf 28 Prozent.

Im Ver­gleich zur letz­ten Umfra­ge kurz nach der Bun­des­tags­wahl kann sich die CDU damit deut­lich ver­bes­sern (+6 Pro­zent­punk­te) wäh­rend die SPD an Zustim­mung ver­liert (-3). Deut­lich dahin­ter lan­den als dritt­stärks­te Kraft die Grü­nen mit unver­än­dert 17 Pro­zent. Die FDP als aktu­ell klei­ner Koali­ti­ons­part­ner bleibt mit 10 Pro­zent zwei­stel­lig, büßt aber seit Okto­ber 3 Pro­zent­punk­te ein. Die AfD kommt leicht ver­bes­sert auf 8 Pro­zent (+1). Die Lin­ke wäre mit unver­än­dert 3 Pro­zent nicht im Land­tag ver­tre­ten. Die Umfra­ge war vom 24. bis 27. Janu­ar 2022 im Auf­trag des WDR-Maga­zins „West­pol” durch­ge­führt worden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.