Lockdown: Ministerpräsidenten und Kanzlerin sind sich einig

Einkaufsladen - Geschlossen - Coronavirus - Hinweis - SchildFoto: Wegen Coronakrise geschlossener Laden, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Ministerpräsidenten der Länder und Kanzlerin Angela Merkel haben bereits eine Verlängerung des aktuellen Lockdowns beschlossen.

Dieser soll vorerst bis 31. Januar andauern, berichtet das Wirtschaftsmagazin „Business Insider“ (Mittwochausgabe) unter Berufung auf eigene Informationen. Aktuell läuft der Gipfel noch. Voraussichtlich am 27. Januar 2021 soll demnach dann über eine möglicherweise abermalige Verlängerung ab 01. Februar 2021 entschieden werden.

In der Beschlussvorlage bereiten die Bund- und Länder-Vertreter die Deutschen bereits auf Einschränkungen über den Januar hinaus vor: „Die vor uns liegenden Monate Januar, Februar und März werden jedoch noch erhebliche Geduld und Disziplin aller erfordern“. Ebenfalls beschlossen: eine deutliche Verschärfung der Kontaktregeln. Demnach sollen private Treffen nur noch mit einer Person eines anderen Haushalts erlaubt oder innerhalb der Familie im eigenen Hausstand sein.

Kinder sind hierbei eingerechnet – die noch vor Wochen umstrittene 1-Freund-Regel kommt nun also doch, berichtet das Magazin unter Berufung auf Teilnehmerkreise. Bislang waren Treffen mit einem anderen Haushalt zu insgesamt Fünft erlaubt, Kinder unter 14 Jahren wurden nicht mitgerechnet.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.