KfW: Bun­des­re­gie­rung ver­län­gert Corona-Sonderprogramm

Kreditanstalt für Wiederaufbau - KfW - Förderbank - Frankfurt am MainFoto: Kreditanstalt für Wiederaufbau (Frankfurt), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die geschäfts­füh­ren­de Bun­des­re­gie­rung hat sich dar­auf ver­stän­digt, das Son­der­pro­gramm für Coro­na-not­lei­den­de Unter­neh­men zu verlängern.

Das berich­tet das „Han­dels­blatt” (Frei­tags­aus­ga­be). Es wäre zum Jah­res­en­de aus­ge­lau­fen. Der Punkt fin­det sich auch in der aktu­el­len Beschluss­vor­la­ge der am Don­ners­tag statt­fin­den­den Minis­ter­prä­si­den­ten­kon­fe­renz, der Pas­sus ist aber ein­ge­klam­mert, also noch strit­tig. Aller­dings braucht der Bund das Ein­ver­ständ­nis der Län­der für die Ver­län­ge­rung nicht und hat daher dem Ver­neh­men nach im Vor­feld bereits den Beschluss für die Ver­län­ge­rung gefasst. Das KfW-Son­der­pro­gramm beinhal­tet schnel­le und zins­güns­ti­ge Kre­di­te für Unter­neh­men. Mehr als 50 Mil­li­ar­den Euro hat die För­der­bank dar­über bis­lang bereitgestellt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.