Russ­land: Wla­di­mir Putin hält Rede in Mos­kau­er Stadion

Wladimir Putin - Luschniki Stadium - Rede - März 2022 - Moskau - RusslandFoto: Wladimir Putin am 18.03.2022 (Russland), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Russ­lands Prä­si­dent Wla­di­mir Putin hat am Frei­tag eine Rede im Mos­kau­er Lusch­ni­ki-Sta­di­on gehalte.

Die Fern­seh­über­tra­gung brach aber aus unge­klär­ter Ursa­che nach weni­gen Minu­ten ab. Zu Beginn sei­ner Rede hat­te Putin bekräf­tigt, es wür­den „alle geplan­ten Maß­nah­men” in der Ukrai­ne umge­setzt. Den Ein­satz der rus­si­schen Trup­pen unter­mau­er­te er mit Bibel­zi­ta­ten. Die rus­si­schen Sol­da­ten wür­den tap­fer kämpfen.

Der Ukrai­ne warf er einen „Geno­zid” vor. „Wir hat­ten lan­ge nicht so eine Einig­keit”, sag­te Putin. Dann schal­te­te das Bild auf die Zuschau­er um, älte­re Auf­nah­men der Ver­an­stal­tung wur­den noch ein­mal gezeigt. In dem Sta­di­on soll­te der ach­te Jah­res­tag des Anschlus­ses der Krim gefei­ert werden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.