Social Media: Her­bert Reul dringt auf Identifizierungspflicht

Facebook - Hauptquartier - Vorderansicht - Mauer - Daumen hoch - Like - USA - KalifornienFoto: Facebook Hauptquartier Vorderansicht (USA/Kalifornien), Urheber: Facebook

NRW-Innen­mi­nis­ter Her­bert Reul hat eine zügi­ge Umset­zung der Iden­ti­fi­zie­rungs­pflicht in sozia­len Netz­wer­ken verlangt.

„Das Inter­net darf kein rechts­frei­er Raum sein, wo man sich in die Anony­mi­tät flüch­ten kann”, sag­te er der „Rhei­ni­schen Post” (Sams­tag­aus­ga­be). Wer Kin­der­por­no­gra­phie, rechts­ex­tre­me Inhal­te oder Hass und Het­ze im Netz ver­brei­te, müs­se dafür genau­so bestraft wer­den wie in der ana­lo­gen Welt.

„Damit das gelingt, brau­chen wir die Iden­ti­tä­ten der Nut­zer von sozia­len Netz­wer­ken – Name, Anschrift und Geburts­da­tum”, ver­lang­te Reul. Die Innen­mi­nis­ter­kon­fe­renz hat­te zuvor einen ent­spre­chen­den Vor­stoß an die Adres­se der Jus­tiz­mi­nis­ter beschlossen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.