SPD: Gene­ral­se­kre­tär hofft auf Schluss­spurt im Wahlkampf

Sozialdemokratische Partei Deutschlands - SPD - Logo - SPD-LogoFoto: Sicht auf das Logo der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD), Urheber: dts Nachrichtenagentur

SPD-Gene­ral­se­kre­tär Lars Kling­beil hofft auf eine Auf­hol­jagd im Bundestagswahlkampf.

„Ent­schei­dend wer­den die Mona­te August und Sep­tem­ber. Und wenn die SPD eins gezeigt hat, dann war das immer: Wir kön­nen Schluss­spurt”, sag­te er dem Sen­der Phoe­nix am Ran­de des digi­ta­len SPD-Bundesparteitags.

Bei der Fra­ge um die Nach­fol­ge von Ange­la Mer­kel wer­de es aber nicht nur um die Par­tei, son­dern vor allem auch um die Per­son gehen, die ins Kanz­ler­amt ein­zie­hen soll: „Es wird eine Sehn­sucht geben nach einer Per­son, die ers­tens Erfah­rung hat, die zwei­tens Lea­ders­hip zei­gen kann, die drit­tens Ideen für die Zukunft des Lan­des hat und alles das trifft auf Olaf Scholz zu”.

Scholz soll beim Par­tei­tag offi­zi­ell als Kanz­ler­kan­di­dat ernannt wer­den. Das Tref­fen sei somit der Auf­takt für die Auf­hol­jagd im Ren­nen um das Kanz­ler­amt, so Klingbeil.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.