Tür­kei: Land blo­ckiert NATO-Bei­tritt von Schwe­den und Finnland

Recep Tayyip Erdogan - Türkischer Politiker - Präsident - TürkeiFoto: Präsident der Türkischen Republik Recep Erdogan, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Tür­kei blo­ckiert laut Medi­en­be­rich­ten den NATO-Bei­tritt von Schwe­den und Finnland.

Am Mitt­woch hat­ten sich die Ver­tre­ter der Mit­glieds­län­der getrof­fen, um schnel­le Bei­tritts­ge­sprä­che zu beschlie­ßen. Die Tür­kei habe jeg­li­che Abstim­mung dar­über aber ver­hin­dert, berich­te­te unter ande­rem die „Finan­cial Times” unter Beru­fung auf infor­mier­te Krei­se. Eine Auf­nah­me neu­er Län­der kann nur ein­stim­mig beschlos­sen werden.

Angeb­lich soll der tür­ki­sche Prä­si­dent Erdo­gan die Aus­lie­fe­rung von 30 mut­maß­li­chen „Ter­ro­ris­ten” aus den skan­di­na­vi­schen Län­dern for­dern. Damit dürf­ten Per­so­nen gemeint sein, die Ver­bin­dun­gen zur kur­di­schen Arbei­ter­par­tei PKK oder zum Pre­di­ger Fethul­lah Gülen haben, in dem Erdo­gan den Ver­ant­wort­li­chen für den 2016 geschei­ter­ten Mili­tär­putsch sieht.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.