USA: Land flie­gen Dro­hen­an­griff gegen IS in Afghanistan

Bundeswehr - Kaserne - Militärischer Sicherheitsbereich - Unbefugtes Betreten verboten - Vorsicht - Schusswaffengebrauch - Der KasernenkommandantFoto: Sicht auf eine Bundeswehr-Kaserne, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Das US-Mili­tär hat in der Nacht zu Sams­tag in einer Anti-Ter­ror-Akti­on einen ISIS-K-Ter­ro­ris­ten in Afgha­ni­stan getötet.

Der unbe­mann­te Luft­an­griff ereig­ne­te sich in der Pro­vinz Nangar­har, teil­te das Zen­tral­kom­man­do der US-Streit­kräf­te mit. Man gehe nicht von zivi­len Opfern aus. Nach dem Selbst­mord­an­schlag am Don­ners­tag am Flug­ha­fen in Kabul hat­te US-Prä­si­dent Joe Biden „Ver­gel­tung” angekündigt.

Ins­ge­samt star­ben bei der Explo­si­on über 100 Men­schen, dar­un­ter 13 US-Sol­da­ten. Die Ter­ror­or­ga­ni­sa­ti­on ISIS‑K hat­te sich zu dem Anschlag bekannt. Trotz der schwie­ri­gen Situa­ti­on in Kabul wol­len die Ver­ei­nig­ten Staa­ten ihren Eva­ku­ie­rungs­ein­satz bis Diens­tag fortsetzen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.