Aldenhoven: LKW-Schleusung mit 15 Personen beendet worden

Flüchtlinge - Migranten - Personen - Autobahn - Straße - Leitplanke - Balkanroute - Tüten - Taschen - Gepäck - KinderFoto: Flüchtlinge auf der Balkanroute, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach Hinweis eines Zeugen stellte die Jülicher Polizei am Freitag zehn Personen in einem Industriegebiet in Aldenhoven.

Zuvor waren 15 Personen von der Ladefläche eines dort abgestellten LKW geflohen. Der Polizei gelang es im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen zehn Personen im näheren Umfeld des Industriegeländes festzunehmen. Ein Polizeihubschrauber war in die Maßnahmen eingebunden. Weitere Personen konnten in einer Nahbereichsfahndung nicht festgestellt werden.

Die festgenommenen Personen, darunter auch einige Jugendliche, führten keinerlei Ausweisdokumente mit. Die zuständige Bundespolizei Aachen übernahm vor Ort die Ermittlungen. Als eigentliches Ziel gaben die Personen in der Vernehmung als Ziel Großbritannien an. Mehrere Jugendliche aus der Gruppe wurden nach Rücksprache mit dem Jugendamt der Stadt Eschweiler an eine Pflegefamilie übergeben. Eine Person äußerte ein Asylbegehren und wurde an die zuständige Erstaufnahmeeinrichtung weitergeleitet. 5 Personen führte man dem Haftrichter vor. Hier wird eine spätere Rückführung nach Belgien angestrebt.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.