Berg­heim: Umge­kipp­ter Lkw ver­ur­sach­te Sper­re auf der Bun­des­au­to­bahn 61

Autobahnkreuz - Köln-Nord - Bundesautobahn 57 - Köln-Longerich/Lindweiler/Pesch/OssendorfFoto: Autobahnkreuz Köln Nord Ausfahrt Köln-Ost/Chorweiler (Köln-Ossendorf)

Ein umge­kipp­ter Lkw war heu­te mor­gen der Grund dafür, dass die Bun­des­au­to­bahn 61 für meh­re­re Stun­den gesperrt wor­den war. Die Ursa­che für das Umkip­pen des Lkws ist noch unklar.

In der Nacht zu Mon­tag hat ein Lkw-Fah­rer auf der Bun­des­au­to­bahn 61 Fahrt­rich­tung Koblenz aus bis­lang unbe­kann­ter Ursa­che die Kon­trol­le über sein Gespann ver­lo­ren. Der Lkw mit Anhän­ger kipp­te auf die Sei­te und blo­ckier­te aktu­ell die Auto­bahn. Für die Ber­gungs­ar­bei­ten war die A 61 zwi­schen den Anschluss­stel­len Bed­burg und Berg­heim noch bis etwa 10:00 Uhr gesperrt. Der Ver­kehr staut sich auf cir­ca 5 Kilometern.

Nach Zeu­gen­aus­sa­gen kam der Geträn­ke­trans­por­ter gegen 00:30 Uhr zunächst nach rechts von der Fahr­bahn ab und schleu­der­te anschlie­ßend nach links gegen die Beton­schramm­wand. Durch die Wucht des Auf­pralls kipp­te der Lkw mit Anhän­ger auf die rech­te Fahr­zeug­sei­te. Die Feu­er­wehr streu­te die aus­lau­fen­den Betriebs­stof­fe des MAN ab. Ret­tungs­kräf­te ver­sorg­ten den leicht ver­letz­ten Fah­rer vor Ort.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.