Ber­gisch Glad­bach: Aus­stel­lung zum Aus­bau der S‑Bahn Köln eröffnet

Ausstellung - Ausbau - S-Bahn Köln - Information - Bahnhof - Oktober 2020 - Bergisch GladbachFoto: Ausstellung zum Ausbau der S-Bahn Köln im Hauptbahnhof (Bergisch Gladbach), Urheber: NVR GmbH

Seit heu­te kön­nen sich Bür­ge­rin­nen und Bür­ger in der Rhein­Berg Gale­rie in Ber­gisch Glad­bach über den Aus­bau der S‑Bahn Köln informieren.

Eröff­net wur­de die Aus­stel­lung von Ste­phan San­tel­mann, Land­rat des Rhei­nisch-Ber­gi­schen Krei­ses und Ver­bands­vor­ste­her des Nah­ver­kehr Rhein­land (NVR), Lutz Urbach, Bür­ger­meis­ter von Ber­gisch Glad­bach, Pro­jekt­in­itia­tor Man­fred Gut­frucht, Lei­ter Groß­pro­jek­te Kno­ten Köln bei der DB Netz AG, sowie NVR-Geschäfts­füh­rer Dr. Nor­bert Rein­kober. Die Wan­der­aus­stel­lung gas­tiert noch bis zum 24. Okto­ber 2020 in Ber­gisch Glad­bach. Sie befin­det sich im Erd­ge­schoss beim Gas­tro­no­mie­be­reich und ist zu den regu­lä­ren Öff­nungs­zei­ten des Ein­kaufs­zen­trums kos­ten­frei zugäng­lich (Mon­tag bis Sams­tag 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr).

Im Zuge des Aus­baus der S11 erhal­ten der Köl­ner Haupt­bahn­hof und der Bahn­hof Köln Messe/Deutz jeweils einen zusätz­li­chen Mit­tel­bahn­steig mit zwei neu­en Glei­sen für die S‑Bahnen. Die Hal­te­punk­te Hol­wei­de, Dell­brück und Duck­terath wer­den bar­rie­re­frei aus­ge­baut, sodass alle Sta­tio­nen von Köln Haupt­bahn­hof bis Ber­gisch Glad­bach bar­rie­re­frei zugäng­lich sein wer­den. Die­ser Wunsch wur­de im Rah­men der S‑11-Bür­ger­be­tei­li­gung von zahl­rei­chen Bür­gern geäu­ßert und konn­te in die Pla­nun­gen mit­auf­ge­nom­men wer­den. „Wir sor­gen für mehr Kapa­zi­tä­ten im Kno­ten Köln und tra­gen so zur grü­nen Ver­kehrs­wen­de bei”, so Man­fred Gut­frucht, Lei­ter Groß­pro­jek­te Kno­ten Köln. „Hin­ter den Pla­nun­gen rund um den Aus­bau des aus­ge­las­te­ten Kno­ten Köln steckt jah­re­lan­ge, kom­ple­xe Detail­ar­beit, die wir mit den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern im Rah­men der Wan­der­aus­stel­lung tei­len möchten.“

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.