Dormagen: Bilanz einer Polizeikontrolle am Bahnhof

Dormagen Bahnhof - Westseite - Umbau - Oktober 2020 - DormagenFoto: Sicht auf den Dormagener Bahnhof im Oktober 2020 (Westseite)

Am Dienstag kontrollierten Polizeibeamte in Hackenbroich und im Bereich des Dormagener Bahnhofs mehr als 30 Personen und 20 Fahrzeuge.

Gegen 16:35 Uhr geriet am Bahnhof ein 27-jähriger Radfahrer ins Visier der Polizisten. Bei ihm wurde Marihuana gefunden. An der Neckarstraße weckte ein 22-Jähriger das Interesse der Beamten. Auch bei ihm fanden die Ermittler die illegale Substanz. Das Rauschgift wurde in beiden Fällen sichergestellt und entsprechende Strafanzeigen wegen Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bei Kontrollen in Hackenbroich fiel zudem die Mercedes Sportlimousine eines 25-Jährigen aus Dormagen auf, an der nicht vorschriftsgemäße bauliche Veränderungen (Reifen und Fahrwerk) durchgeführt worden waren. Der Fahrzeughalter muss sich jetzt um einen ordnungsgemäßen Zustand kümmern. Ferner erwartet ihn ein mit 135 Euro sowie einem Punkt bewährtes Bußgeldverfahren. Des Weiteren waren vier Autofahrer nicht angeschnallt. Sie mussten in der Konsequenz ein Verwarnungsgeld in Höhe von 30 Euro entrichten.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.