Dor­ma­gen: Rad­fah­rer quert Fahr­bahn und wird von Auto erfasst

Fahrrad - Ständer - Köln-Hauptbahnhof - Breslauer Platz - Köln-InnenstadtFoto: Sicht auf Fahrräder am Breslauer Platz nähe Köln Hauptbahnhof (Köln-Innenstadt)

Am Mitt­woch­nach­mit­tag ereig­ne­te sich an der Karl-Küff­ler-Stra­ße einen Ver­kehrs­un­fall, bei dem ein Fahr­rad­fah­rer schwer ver­letzt wurde.

Der 61 Jah­re alte Mann aus Gre­ven­broich woll­te die Fahr­bahn über­que­ren und hat­te nach eige­nen Anga­ben die Geschwin­dig­keit eines in Rich­tung Gohr fah­ren­den Fahr­zeugs falsch ein­ge­schätzt. Obwohl der 24 Jah­re alte Auto­fah­rer aus Dor­ma­gen durch Brem­sen und Aus­wei­chen ver­such­te, eine Kol­li­si­on zu ver­hin­dern, erfass­te er den Radfahrer.

Der Rad­ler ver­letz­te sich bei dem Unfall schwer und kam zur sta­tio­nä­ren Behand­lung in ein Kran­ken­haus. Es ent­stand nur gerin­ger Sach­scha­den an den Fahr­zeu­gen. Das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at Gre­ven­broich hat die Ermitt­lun­gen übernommen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.