Neuss: Bilanz einer Geschwin­dig­keits­über­wa­chung der Polizei

Humboldt-Gymnasium - Schule - Erweiterung - Kammermusiksaal - Leitbild 2020 - Kartäuserwall - Köln-Altstadt-SüdFoto: Leitbild 2020-Baustelle der Stadt Köln am Humboldt-Gymnasium

Nach­dem die Schu­len ihren Unter­richt schritt­wei­se wie­der auf­ge­nom­men haben, führ­te der Schwer­punkt­dienst geziel­te Geschwin­dig­keits­über­wa­chun­gen auf Schul­we­gen durch.

Am Mitt­woch kon­trol­lier­te der Schwer­punkt­dienst im Stadt­ge­biet Neuss auf der Weber­stra­ße. Im Bereich des dor­ti­gen Schul­zen­trums gilt eine Geschwin­dig­keits­be­gren­zung von 30 km/h. In der Zeit von 10:20 Uhr bis 12:00 Uhr hiel­ten sich 31 Ver­kehrs­teil­neh­mer nicht an die­ses Tem­po­li­mit und waren zu schnell unter­wegs. Die meis­ten Geschwin­dig­keits­ver­stö­ße konn­ten vor Ort mit einem Ver­warn­geld geahn­det wer­den, in drei Fäl­len lei­te­te die Poli­zei ein Buß­geld­ver­fah­ren ein.

Am Don­ners­tag ver­la­ger­ten die Ord­nungs­hü­ter ihre Kon­trol­len nach Dor­ma­gen. An der Haber­land­stra­ße über­wach­ten sie, in der Zeit von 10:30 Uhr bis 12:10 Uhr, im Bereich der dor­ti­gen Schu­len das ein­zu­hal­ten­de Tem­po­li­mit von 30 km/h. Bei die­ser Geschwin­dig­keits­mes­sung fie­len ins­ge­samt 17 Ver­kehrs­teil­neh­mer mit über­höh­ter Geschwin­dig­keit auf. Ins­ge­samt wur­den vier Buß­geld­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet und 13 Ver­warn­gel­der vor Ort erhoben.

Eine 18-jäh­ri­ge Fahr­an­fän­ge­rin war mit gemes­se­nen 57 km/h unter­wegs. Ihr droht ein Buß­geld in Höhe von 80 Euro, sowie ein ein­mo­na­ti­ges Fahr­ver­bot. Da sie sich noch in der Pro­be­zeit befin­det, wird sich die­se wohl für sie ver­län­gern. Außer­dem steht ihr die Teil­nah­me an einem so genann­ten Auf­bau­se­mi­nar bevor.

Die Poli­zei wird ihre Kon­trol­len im gesam­ten Kreis­ge­biet fort­set­zen. Nicht mehr Ver­war­nun­gen sind hier­bei das Ziel, son­dern weni­ger Tote und Schwer­ver­letz­te im Straßenverkehr.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.