Dortmund: Bundespolizisten am Hauptbahnhof ins Gesicht gespuckt

Dortmund Hauptbahnhof - ICE 715Foto: Stehender ICE 715 am Dortmunder Hauptbahnhof (Dortmund)

Weil eine Frau barfuß im Hauptbahnhof unterwegs war, wollten Bundespolizisten der 37-Jährigen Hilfe anbieten. Diese spuckte einem Bundespolizisten in das Gesicht.

Gegen 05:00 Uhr am Rosenmontagmorgen war einer Streife der Bundespolizei die Dortmunderin aufgefallen. Diese hielt sich barfuß im Personentunnel des Hauptbahnhofs auf und stampfte mehrfach mit ihrem Fuß hart auf den Boden.

Daraufhin wurde sie angesprochen, worauf die Frau einem 25-jährigen Bundespolizisten in das Gesicht spuckte. Die 37-Jährige wurde überwältigt und zur Wache gebracht.

Aufgrund ihres Verhaltens ist sie später in eine Dortmunder Klinik eingeliefert worden. Gegen die polizeibekannte Frau wurde ein Strafverfahren wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte eingeleitet.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.