Dort­mund: Sexu­el­le Beläs­ti­gung in der S‑Bahn 1 nach Bochum

VRS - Deutsche Bahn - S-Bahn - Köln Bonn AirportFoto: S-Bahn der Deutsche Bahn am Köln Bonn Airport (Bonn)

Ein 16-jäh­ri­ger Dort­mun­der soll in der S 1 vor einer 21-jäh­ri­gen Frau ona­niert haben.

Als die­se den Zug im Bochu­mer Haupt­bahn­hof ver­ließ, soll der jun­ge Tat­ver­däch­ti­ge sie ver­folgt haben. Bun­des­po­li­zis­ten nah­men ihn im Bochu­mer Haupt­bahn­hof fest.

Gegen 9:30 Uhr nutz­te die Dort­mun­de­rin die S 1 von Dort­mund nach Bochum. In dem Zug soll der 16-Jäh­ri­ge sich vor ihr ent­blößt und ona­niert haben. Trotz mehr­fa­cher Anfor­de­run­gen stell­te er sein Han­deln nicht ein. Nach Anga­ben der 21-Jäh­ri­gen ver­ließ die­se im Bochu­mer Haupt­bahn­hof den Zug. Dabei ver­folg­te der 16-Jäh­ri­ge sie.

Im Per­so­nen­tun­nel wur­den Ein­satz­kräf­te der Mobi­len Kon­troll- und Über­wa­chungs­ein­heit (MKÜ) der Bun­des­po­li­zei auf die völ­lig auf­ge­lös­te Frau auf­merk­sam. Die­se ver­trau­te sich den Bun­des­po­li­zis­ten an. Im Bereich des Bahn­stei­ges zu Gleis 7 konn­te der Tat­ver­däch­ti­ge fest­ge­nom­men und zur Wache gebracht werden.

Dort wehr­te er sich gegen sei­ne Durch­su­chung, wel­che anschlie­ßend mit Zwang durch­ge­führt wur­de. Der Dort­mun­der ist allei­ne bei der Bun­des­po­li­zei in 45 Fäl­len akten­kun­dig gewor­den. Zudem inter­es­sier­ten sich gleich drei Staats­an­walt­schaf­ten für den aktu­el­len Auf­ent­halts­ort des Jugend­li­chen. Gegen ihn wur­de ein Straf­ver­fah­ren wegen Nöti­gung und exhi­bi­tio­nis­ti­scher Hand­lung eingeleitet.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.