Leverkusen: Maskierter mit Pistole überfällt Tankstelle in Rheindorf

ARAL-Tankstelle - Solinger Straße - Leverkusen-RheindorfFoto: ARAL-Tankstelle auf der Solinger Straße (Leverkusen-Rheindorf)

Mit einer Pistole hat ein Unbekannter am frühen Sonntagmorgen einen Angestellten einer Tankstelle in Leverkusen-Rheindorf bedroht und Bargeld erbeutet.

Nach Zeugenangaben flüchtete der Täter anschließend mit einem grauen Auto über die Solinger Straße in Fahrtrichtung Opladen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ging der mit Sturmhaube und Sonnenbrille maskierte Täter gegen 01:30 Uhr an den Schalter der Tankstelle an der Solinger Straße. Nach Aussage des Überfallenen zielte der Räuber mit einer schwarzen Pistole auf ihn und rief: „Überfall!“ Danach forderte er die Herausgabe des Geldes.

Der Unbekannte soll zwischen 25 und 35 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß gewesen sein. Bekleidet war er mit einer grauen Mütze, einem schwarz weiß kariertem Schal, einem dunklen Parker, eine helle Jeanshose und helle Schuhe. Die Beute verstaute er in einem mitgebrachten Plastikbeutel. Danach stieg er in einen gegenüber der Tankstelle geparkten Pkw ein und flüchtete.

Das Kriminalkommissariat 14 hat die Ermittlungen wegen schweren Raubes aufgenommen und fragt: Wer hat den Raub beobachtet und kann Angaben zu dem Flüchtigen, dem Fluchtauto oder möglichen Mittätern machen? Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.