Düsseldorf: NRW-Arbeitsagenturen rüsten sich für Kurzarbeit

Bundesagentur für Arbeit-Logo - Schild - Bäume - BAFoto: Sicht auf das Logo der Bundesagentur für Arbeit, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die NRW-Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit bereitet sich auf einen Ansturm auf die Kurzarbeit vor.

„Innerhalb der vergangenen Woche hatten wir 13.000 Anzeigen von Kurzarbeit. Ich gehe davon aus, dass wir diese Anzahl mittlerweile weit überschritten haben“, sagte Behördenchef Torsten Withake der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe).

Auf die Frage, in welchen Branchen besonders viel Kurzarbeit angezeigt werde, sagte er: „In der Industrie wegen wegbrechender Lieferketten, in der Gastronomie und in der Hotellerie, bei Dienstleistungsberufen wie dem Friseurwesen, bei Handwerkern, die nicht mehr zu den Kunden vorgelassen werden, aber auch im medizinischen Bereich.“ Dort seien in erster Linie Fachärzte wie Zahnmediziner betroffen.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.