Essen: Mann hustet Polizisten an und will seine Kinder töten

Festnahme - Handschellen - PolizeiFoto: Festnahme mit Handschellen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Mann hustete gestern Montagnachmittag vorsätzlich in Richtung zweier Bundespolizisten, beleidigte diese und drohte, deren Kinder töten zu wollen.

Gegen 17:00 Uhr informierten Reisende eine Streife der Bundespolizei über eine Person im Bereich des Busbahnhofs. Diese würde in aggressiver Art und Weise Personen verbal angehen. Daraufhin wollten die Bundespolizisten den Essener überprüfen.

Dabei verhielt sich der Mann ebenfalls aggressiv gegenüber den Einsatzkräften und verweigerte sich der Identitätsfeststellung. In der Bundespolizeiwache hustete er vorsätzlich zwei Bundespolizisten an.

Zudem beleidigte er alle anwesenden Einsatzkräfte und dessen Familien und erklärte später, dass er die Bundespolizisten töten, ihre Kinder holen und deren Hälse durchschneiden werde. Das Ganze unterstrich der Essener mit eindeutigen Gesten.

Sein Verhalten, die Beleidigungen und Bedrohungen wurden durch die BodyCam eines Bundespolizisten aufgezeichnet und sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen gegen den 38-Jährigen. Ein Atemalkoholtest ergab zudem, dass der Essener mit 1,4 Promille alkoholisiert war. Zur Verhinderung weiterer Straftaten blieb er vorerst im Gewahrsam der Bundespolizei.

Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung, Bedrohung und Körperverletzung eingeleitet.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.