Gre­ven­broich: Zeu­gen­su­che nach Hand­ta­schen­raub am Bahnhof

Grevenbroich Bahnhof - Haupteingang - BahnhofsvorplatzFoto: Haupteingang des Grevenbroichers Hauptbahnhof

Frei­tag­mor­gen beob­ach­te­te ein Zeu­ge, wie ein Unbe­kann­ter vor dem Bahn­hof Gre­ven­broich einer älte­ren Dame die Hand­ta­sche entreißt.

Dem 42 Jah­re alten Mann aus Rom­mers­kir­chen gelingt es zwar, dem Räu­ber die Hand­ta­sche wie­der abzu­neh­men, er wird aber von dem Täter zu Boden geschla­gen. Der Unbe­kann­te flieht danach weg vom Bahn­hof. Nach­dem der Rom­mers­kirch­ner der älte­ren Dame die Hand­ta­sche zurück­gibt, bedankt sich die Frau und geht in den Bahn­hof. Der Zeu­ge erstat­te­te erst heu­te Anzei­ge. Die älte­re Frau hat sich bis­lang nicht bei der Poli­zei gemeldet.

Täter­be­schrei­bung: min­des­tens 170 Zen­ti­me­ter groß, nor­ma­le Sta­tur, beklei­det mit einem Jog­ging­an­zug. Das Opfer des Hand­ta­schen­raubs und unbe­tei­lig­te Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 02131 300–0 beim Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 24 zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.