Köln: Unbekannte überfallen Taxifahrer und Seniorin

Uber - Taxi - Auto - Uber-Taxi - Parkplatz - Bäume - PkwFoto: Ein Uber-Taxi, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach zwei Raubüberfällen sucht die Polizei Köln nach einem etwa 1,80 Meter großen, kräftigen Mann mit weißem Kapuzenpullover.

Die Ermittler gehen aktuell davon aus, dass der Gesuchte gegen 15:45 Uhr eine Seniorin am Hallenbad auf der Potsdamer Straße und gegen 22:00 Uhr einen Taxifahrer auf der Bistritzer Straße gewaltsam ausgeraubt hat.

Gegen 15:45 Uhr sprach ein etwa 40 bis 45 Jahre alter Mann mit lichtem Haar die 71-Jährige mit „gebrochenen Deutsch“ auf einem Fußweg am Hallenbad an der Potsdamer Straße an, schlug ihr mehrmals ins Gesicht, besprühte sie mit Pfefferspray und zog ihr mit einer Pistole drohend das Portemonnaie aus der Jackentasche. Damit rannte er unerkannt in Richtung zweier Männer, die augenscheinlich auf ihn warteten.

Der Überfall auf einen 46 Jahre alten Taxifahrer ereignete sich gegen 22:00 Uhr auf der Bistritzer Straße. Am vorher vereinbarten Ort lockte ein etwa 18 Jahre bis 22 Jahre alter Mann den 46-Jährigen unter einem Vorwand aus dem Auto. Ein zunächst nicht sichtbarer Komplize des jungen Mannes näherte sich von hinten und schlug auf den Fahrer ein, während der Täter, der den Fahrer aus dem Taxi gelockt hatte, den 46-Jährigen mit Pfefferspray einsprühte und mit einer Waffe bedrohte. Mit dem Portemonnaie des Taxifahrers rannten beide Räuber zu einer wartenden Frau.

Aufgrund der ähnlichen Begehung der Tat und der örtlichen Nähe der beiden Tatorte, gehen die Ermittler des Kriminalkommissariats 14 davon aus, dass es sich in beiden Fällen um denselben Täter handelte. Hinweise nimmt die Polizei Köln unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.