Köln: 29-Jäh­ri­ge Auto­fah­re­rin über­schlägt sich bei Verkehrsunfall

Autobahn - Straße - Bäume - Autos - Wiese - Schilder - LKWFoto: Sicht auf eine Autobahn, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bei einem Ver­kehrs­un­fall am Mon­tag­abend auf der Bun­des­au­to­bahn A 4 Fahrt­rich­tung Heer­len ist eine Renault-Fah­re­rin schwer ver­letzt worden.

Ret­tungs­kräf­te brach­ten sie und ihre leicht­ver­letz­te Bei­fah­re­rin in eine Kli­nik. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen soll der Wagen der 29-Jäh­ri­gen gegen 20:30 Uhr in Höhe des Rast­plat­zes Erlen­hof seit­lich mit dem blau­en VW eines 36 Jah­re alten Man­nes zusam­men­ge­sto­ßen sein.

Der genaue Unfall­her­gang ist der­zeit unklar. Durch die Wucht des Unfalls soll der Renault von der Fahr­bahn abge­kom­men sein und sich anschlie­ßend über­schla­gen haben. In einer angren­zen­den Böschung kam er auf dem Dach zum Liegen.

Zeu­gen des Unfalls wer­den gebe­ten, sich unter der Ruf­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de an das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at 2 zu wenden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.