Köln: Alko­ho­li­sier­ter Auto­fah­rer nach kur­zer Ver­fol­gung gestellt

Polizeiauto - Halt Polizei - SchildFoto: Polizeiauto mit einem "Halt Polizei"-Schild, Urheber: Bundespolizei Kleve

Nach einer kur­zen Ver­fol­gungs­fahrt hat ein Strei­fen­team am frü­hen Frei­tag­mor­gen einen 25 Jah­re alten und stark alko­ho­li­sier­ten BMW-Fah­rer gestellt.

Die Poli­zis­ten lie­ßen dem 25-jäh­ri­gen Mann, der aktu­ell nicht im Besitz einer Fahr­erlaub­nis ist, eine Blut­pro­be zum Nach­weis des Alko­hol­ge­halts ent­neh­men. Den auf den Bei­fah­rer (27) zuge­las­se­nen 3er BMW sowie die Mobil­te­le­fo­ne der bei­den Sieg­bur­ger beschlag­nahm­ten die Beam­ten zur Beweissicherung.

Gegen 5.15 Uhr war der BMW ins Blick­feld der Strei­fen­po­li­zis­ten gera­ten, als der Wagen auf dem Hohen­zol­le­ring falsch abbog. Trotz der Anhal­te­zei­chen trat der 25-Jäh­ri­ge auf das Gas­pe­dal und fuhr dabei mehr­fach bei „Rot” in Rich­tung Nord-Süd-Fahrt wei­ter. Bei­de Män­ner erwar­ten nun gleich meh­re­re Strafanzeigen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.