Köln: Anne Lena Ritter übernimmt Amt für Schulentwicklung

Stadthaus Deutz - KölnarenaFoto: Stadthaus Deutz (Köln-Deutz), Ur­he­be­rin: Elke Wetzig (CC-BY-SA 3.0)

Die Kölner Schulrätin Anne Lena Ritter soll die Amtsleitung des Amtes für Schulentwicklung ab dem 01. Mai 2020 übertragen werden.

Diesem Vorschlag soll jetzt der Hauptausschuss in seiner Sitzung am 20. April 2020 zustimmen. Die gebürtige Kölnerin ist seit September 2018 als Schulrätin in der unteren Schulaufsicht im Schulamt für Grund-, Haupt- und Förderschulen für die Stadt Köln tätig. Im Rahmen dieser Aufgabe hat sie 33 Kölner Grundschulen unter anderem in ihrer schulinternen Qualitätsentwicklung unterstützt und Impulse für eine zielgerichtete und nachhaltige Schul- und Unterrichtsentwicklung gegeben. Zuvor war sie sieben Jahre lang Rektorin einer Kölner Grundschule.

Das Amt für Schulentwicklung mit rund 400 Mitarbeitenden ist ein wesentlicher Bestandteil der kommunalen Bildungslandschaft Köln mit derzeit 270 Schulen in städtischer Trägerschaft und circa 140.000 Schülerinnen und Schülern. Die Stadt Köln definiert dabei ihre Aufgabe im Sinne der erweiterten kommunalen Bildungsverantwortung. Dazu gehören neben Schulbau und -betreuung, dem Schülertransport und -mittagessen auch die Ganztagsbetreuung und ein vielfältiger Schulservice. Ein thematischer Schwerpunkt des Schulservices ist die Förderung der digitalen Bildung.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.