Köln: Auf­merk­sa­mer Zeu­ge mel­det ille­ga­les Autorennen

Halt Polizei - Schild - Polizei - VerkehrskontrolleFoto: Halt-Stopp-Schild der Polizei bei einer Verkehrskontrolle, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein auf­merk­sa­mer Zeu­ge hat über den Not­ruf 110 ein ille­ga­les Auto­rennen zwi­schen einem wei­ßen Lam­bor­ghi­ni und einem dunk­len BMW gemeldet.

Poli­zis­ten stopp­ten einen der mut­maß­lich betei­lig­ten Fah­rer kurz dar­auf auf der Inne­ren Kanal­stra­ße. Die Beam­ten beschlag­nahm­ten den wei­ßen Sport­wa­gen sowie das Han­dy und den Füh­rer­schein des 32-Jäh­ri­gen. Nach aktu­el­lem Ermitt­lungs­stand wird dem Mann vor­ge­wor­fen, sich mit dem noch unbe­kann­ten BMW-Fah­rer mit weit über 100 km/h über die Rhein­ufer­stra­ße in Rich­tung Nor­den ein Ren­nen gelie­fert zu haben. Die Fahn­dung nach dem noch unbe­kann­ten BMW-Fah­rer und sei­nem Auto dau­ert an.

Wei­te­re Zeu­gen, die Anga­ben zu dem BMW-Fah­rer und/oder dem Ren­nen machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich tele­fo­nisch unter 0221 229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermitt­lern des Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­ats 4 zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.