Köln: Auto­fah­rer flüch­tet nach schwe­rem Verkehrsunfall

Krankenwagen - Blaulicht - StraßeFoto: Krankenwagen mit Blaulicht, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach einem Ver­kehrs­un­fall sucht die Poli­zei nach Zeu­gen­an­ga­ben den Fah­rer eines dunk­len Volkswagens.

Der oder die Gesuch­te soll um kurz vor 20:00 Uhr im Kreu­zungs­be­reich zur Moses-Heß-Stra­ße einen 22 Jah­re alten Fuß­gän­ger ange­fah­ren haben. Nach bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen habe der VW-Fah­rer nach der Kol­li­si­on wei­ter Gas gege­ben und sei geflüch­tet, ohne sich um den Schwer­ver­letz­ten zu kümmern.

Meh­re­re Pas­san­ten und Anwoh­ner wol­len gese­hen haben, wie der dunk­le Wagen kurz vor dem Zusam­men­stoß mit über­höh­ter Geschwin­dig­keit von der Moses-Heß-Stra­ße in die Ricar­da-Huch-Stra­ße ein­ge­bo­gen sei. In Höhe der Que­rungs­hil­fe für Fuß­gän­ger habe er den 22-Jäh­ri­gen erfasst, der mit dem Kopf auf der Wind­schutz­schei­be auf­ge­schla­gen und auf die Stra­ße geschleu­dert wor­den sein soll.

Zeu­gen, die Hin­wei­se zu dem dunk­len und ver­mut­lich an Motor­hau­be und Wind­schutz­schei­be beschä­dig­ten Volks­wa­gen und des­sen Fah­rer geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich tele­fo­nisch unter 0221 229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermitt­lern des Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­ats 2 zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.