Köln: Einrichtungshaus installiert Elektro-Ladestation für Autos

IKEA Ossendorf - Haupteingang - Butzweilerstraße 51 - Köln-OssendorfFoto: IKEA Ossendorf Haupteingang (Köln-Ossendorf)

Das Einrichtungshaus IKEA hat bekanntgegeben, dass man an jeder deutschen Filiale eine Elektro-Ladestation für Autos installieren wird. Damit können Elektroautos aufgeladen werden.

Bis Mitte März 2019 sollen Elektro-Ladestation für Autos installiert und in Betrieb genommen werden. In der Vergangenheit hat man bereits schon daran gearbeitet, die Ladesäulen für Elektroautos an jeder Filiale in Deutschland zu installieren.

Anzeige

Als näheres Detail wurde bisher nur bekanntgegeben, dass es 113 Ladestationen geben wird. Bundesweit gibt es derzeit 53 Filialen, sodass jede Filiale womöglich mindestens zwei Stationen besitzen wird.

Für Kunden wird das Aufladen während der Öffnungszeiten kostenfrei angeboten. Damit man aber sein Auto nicht über Nacht auflädt, werden die Stationen nach Schließung der jeweiligen Filiale deaktiviert.

Geplant sind rund sechs Millionen Euro, die in die Lade-Infrastruktur investiert werden sollen, sowie für den allgemeinen Betrieb. Der Strom wird laut IKEA vollständig aus Ökostrom bestehen.

Anzeige
Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.