Köln: Fal­scher Mit­ar­bei­ter der Stadt­wer­ke prüf­te nach Legionellen

Köln-Lindenthal - KVB-Haltestelle Zülpicher Str./GürtelFoto: KVB-Haltestelle Zülpicher Str./Gürtel (Köln-Lindenthal), Urheber: CDU-Köln des Ortsverbandes Sülz/ Klettenberg

Eine auf­merk­sa­me Rent­ne­rin hat am Mitt­woch­mit­tag einen angeb­li­chen Mit­ar­bei­ter der Stadt­wer­ke aus ihrer Woh­nung in Köln-Lin­den­thal gewor­fen. Die Köl­ne­rin miss­trau­te dem Betrü­ger, als sich die­ser unge­wöhn­lich in ihren Räu­men umsah.

Unter dem Vor­wand, das Was­ser auf Legio­nel­len zu über­prü­fen, schubs­te der Mann die Rent­ne­rin von der Ein­gangs­tür in ihre Woh­nung und ging direkt in die Küche. Hier öff­ne­te er den Was­ser­hahn. Die 83-Jäh­ri­ge blieb miss­trau­isch und schau­te dem angeb­li­chen Hand­wer­ker genau auf die Fin­ger. Als sich die­ser in ande­ren Zim­mern umsah, dräng­te die Frau den Mann aus ihrer Wohnung.

Die Dame beschrieb den etwa 1,80 Meter gro­ßen angeb­li­chen Mit­ar­bei­ter der Stadt­wer­ke als Mann mitt­le­ren Alters. Er hat­te kur­ze Haa­re, sprach Hoch­deutsch und trug dunk­le Oberbekleidung.

Die Poli­zei Köln fragt:
Wer hat die Per­son gese­hen oder kann Aus­künf­te zum Auf­ent­halts­ort des Man­nes machen? Gibt es wei­te­re Fäl­le, in denen älte­re Men­schen Opfer die­ses oder ande­rer Betrü­ger wurden?

Hin­wei­se nimmt die Poli­zei Köln unter der Tele­fon­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an [email protected] entgegen.

Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 25 warnt vor sol­chen Betrü­gern und rät allen Senio­ren zur Vor­sicht. Allein am Don­ners­tag kam es in Köln und Lever­ku­sen ins­ge­samt zu 28 ver­such­ten Straf­ta­ten zum Nach­teil von älte­ren Men­schen. In den meis­ten Fäl­len ver­such­ten die Betrü­ger unter einem Vor­wand in die Woh­nung der Senio­ren zu kom­men. Meist gaben sie sich als Poli­zei­be­am­te aus und such­ten nach Per­so­nen, die sich angeb­lich in den Räum­lich­kei­ten der älte­ren Men­schen auf­hal­ten soll­ten. Erst am Sonn­tag nah­men die Ermitt­ler in Zusam­men­ar­beit mit der Poli­zei Stutt­gart zwei Betrü­ger auf der Bun­des­au­to­bahn 3 bei Heu­mar fest. Ihm wird vor­ge­wor­fen, mit einem wei­te­ren Kom­pli­zen meh­re­re älte­re Men­schen beklaut zu haben.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.