Köln: Flie­ger­bom­be bei Bau­ar­bei­ten in Bicken­dorf gefun­den worden

Äußere Kanalstraße - KVB-Bushaltestelle - Köln-BickendorfFoto: Bushaltestelle "Äußere Kanalstraße" der Kölner Verkehrs-Betriebe (Köln-Bickendorf)

In Köln-Bicken­dorf wur­de bei Bau­ar­bei­ten eine Welt­kriegs­bom­be mit Heck­auf­schlag­zün­der gefun­den. Die Fünf-Zent­ner-Bom­be muss auf­grund der Gege­ben­hei­ten noch heu­te ent­schärft werden.

Bei Bau­ar­bei­ten ist in Köln-Bicken­dorf (Erlen­weg 39) am heu­ti­gen Mon­tag eine Flie­ger­bom­be aus dem zwei­ten Welt­krieg gefun­den wor­den. Es han­delt sich um eine bri­ti­sche Fünf-Zent­ner-Bom­be mit Heck­auf­schlag­zün­der. Die Bom­be muss noch heu­te ent­schärft werden.

Der Eva­ku­ie­rungs­be­reich beträgt 300 Meter. Wie vie­le Per­so­nen von Eva­ku­ie­run­gen betrof­fen sein wer­den und wann die Bom­be ent­schärft wird, steht noch nicht fest.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen dazu wer­den nach­träg­lich hin­zu­ge­fügt, sobald sie bekannt sind.

Update vom 08.07.2019 um 12:45 Uhr:
Bei Bau­ar­bei­ten ist in Bicken­dorf eine Flie­ger­bom­be aus dem Zwei­ten Welt­krieg gefun­den wor­den. 1.750 Anwoh­ne­rin­nen und Anwoh­ner sind von Eva­ku­ie­run­gen betrof­fen, dar­un­ter 166 älte­re Men­schen über 75 Jah­re. Der ers­te Klin­gel­durch­gang läuft. Die Stra­ßen­sper­run­gen rund um den Eva­ku­ie­rungs­be­reich wer­den nun auf­ge­baut. Eine Anlauf­stel­le für von Eva­ku­ie­run­gen Betrof­fe­ne ist im Montesso­ri-Gym­na­si­um, Rochus­stra­ße 145, Köln-Bicken­dorf, ein­ge­rich­tet. Betrof­fen von Eva­ku­ie­run­gen sind ins­be­son­de­re die Katho­li­sche Grund­schu­le Erlen­weg, zwei Kitas und ein Senio­ren­heim. Der Unter­richt in der Grund­schu­le fin­det bis 12:45 Uhr statt, die Schü­le­rin­nen und Schü­ler des Offe­nen Ganz­tags wer­den danach ins Montesso­ri-Gym­na­si­um gebracht. Es han­delt sich um eine bri­ti­sche Fünf-Zent­ner-Bom­be mit Heck­auf­schlag­zün­der. Die Bom­be muss noch heu­te ent­schärft wer­den. Der Eva­ku­ie­rungs­be­reich beträgt 300 Meter. Wann die Bom­be ent­schärft wird, steht noch nicht fest.

Update vom 08.07.2019 um 13:16 Uhr:
Eine Stra­ßen­kar­te mit dem Eva­ku­ie­rungs­be­reich wur­de mitt­ler­wei­le ver­öf­fent­licht. Betrof­fe­ne Bür­ger kön­nen das Montesso­ri-Gym­na­si­um in die­ser Zeit ver­wen­den. Betrof­fen sind rund 1.750 Anwohner.

Stadt Köln - Straßenkarte - Evakuierung - Bickendorf - Juli 2019 - Köln-Bickendorf

Update vom 08.07.2019 um 13:42 Uhr:
Der ers­te Klin­gel­durch­gang im Eva­ku­ie­rungs­ge­biet ist abge­schlos­sen. Die Stra­ßen­sper­ren rund um das Gebiet ste­hen und sind besetzt.

Update vom 08.07.2019 um 15:27 Uhr:
Der Kampf­mit­tel­be­sei­ti­gungs­dienst hat die Frei­ga­be zur Bom­ben­ent­schär­fung erhal­ten. Das Eva­ku­ie­rungs­ge­biet ist geräumt, alle Stra­ßen­sper­ren sind ein­ge­zo­gen. 66 Kräf­te des Ord­nungs­amt, sie­ben Ret­tungs­dienst­kräf­te des ASB Köln sowie zwölf Ein­satz­kräf­te der Poli­zei sind tätig. Es wur­den ins­ge­samt zehn Kran­ken­trans­por­te durch­ge­führt. 86 Per­so­nen befin­den sich in der Anlauf­stel­le in der Montesso­ri Schu­le. Der Güter­ver­kehr und der Luft­raum wer­den wäh­rend der Ent­schär­fung gesperrt. Lini­en der KVB sind nicht betroffen.

Update vom 08.07.2019 um 16:00 Uhr:
Die Welt­kriegs­bom­be ist ent­schärft. Der Kampf­mit­tel­räum­dienst war erfolg­reich und wird die Bom­be nun abtrans­por­tie­ren. Die Stra­ßen­sper­ren wer­den wie­der auf­ge­ho­ben. Die Anwoh­ne­rin­nen und Anwoh­ner kön­nen zurück in ihre Woh­nun­gen. Der Luft­raum ist wie­der frei­ge­ge­ben, der Güter­ver­kehr kann wie­der passieren.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.