Köln: Ille­ga­le Par­ty im Wald bei Ein­tref­fen der Poli­zei beendet

Rave - Party - Menschen - Personen - Junge Leute - Wald - Fahrrad - LichterFoto: Illegaler Rave im Juli 2020, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Anwoh­ner infor­mier­ten die Poli­zei Köln über eine ille­ga­le Par­ty mit lau­ter Musik in einem Wald­ge­biet in Köln-Rodenkirchen.

Etwa 200 Per­so­nen hat­ten an der pro­fes­sio­nell orga­ni­sier­ten Par­ty teil­ge­nom­men und waren beim Ein­tref­fen der Ein­satz­kräf­te gegen 01:30 Uhr geflüch­tet. Die Poli­zis­ten tra­fen noch zwei Ver­ant­wort­li­che an, die sich um die Besei­ti­gung des Mülls, den Abbau der Musik­an­la­ge sowie den Abtrans­port von Fahr­zeu­gen geküm­mert hatten.

Zudem stell­ten sie zurück­ge­las­se­ne Wert­ge­gen­stän­de wie Taschen und Beklei­dung unter ande­rem zur Eigen­tums­si­che­rung sicher. Dar­un­ter war ein Ruck­sack, in dem die Beam­ten Mari­hua­na und Amphet­ami­ne fan­den. Die Ermitt­lun­gen dau­ern an.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.