Köln: Kalk-Streife nimmt polizeibekannten Mann am Straßenfest fest

S-Bahnhaltestelle - Köln Trimbornstraße - Unterführung - Köln-KalkFoto: Unterführung der S-Bahnhaltestelle "Köln Trimbornstraße" (Köln-Kalk)

Dank dem Hinweis eines Zeugen haben Beamte der „Kalk-Streife“ mit Kollegen der Polizeiwache Kalk am Samstagnachmittag einen polizeibekannten Mann auf dem Straßenfest  festgenommen.

Der 18-Jährige ist als Intensivtäter polizeilich bekannt und steht im Verdacht, der Arbeitskollegin des Zeugen im August dieses Jahres ein Mobiltelefon gestohlen zu haben.

Gegen 15:30 Uhr erkannte der 30-Jährige den Verdächtigen auf dem Straßenfest und alarmierte die Polizei. Ins Visier war der 18-Jährige geraten, da Fotos von ihm nach dem Diebstahl in der Datencloud der Geschädigten aufgetaucht waren.

Bei der anschließenden Personenkontrolle fanden die Beamten bei dem Intensivtäter vier originalverpackte und mit Etiketten versehene Poloshirts in verschiedenen Größen. Einen entsprechenden Kassenbeleg konnte er den Polizisten nicht vorzeigen, sodass die T-Shirts beschlagnahmt wurden. Ebenso ein mitgeführtes, verbotenes, Einhandmesser. Das gesuchte Mobiltelefon führte der Mann nicht mit.

Der Festgenommene muss sich nun in diversen Verfahren – unter anderem wegen Diebstahls – verantworten.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.