Köln: Kul­tu­rel­les Sil­ves­ter­pro­gramm am und um den Köl­ner Dom herum

Kölner Dom - Römisch-Katholische Kirche - Patrozinium Apostels Petrus - Kathedrale - Kirchenprovinz Köln - Köln-Altstadt-Nord/Innenstadt Foto: Sicht auf den Kölner Dom aus der Ferne (Köln-Altstadt), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Wie in den letz­ten Jah­ren wird es in der Sil­ves­ter­nacht 2019/2020 wie­der ein attrak­ti­ves Kul­tur­pro­gramm im Umfeld des Köl­ner Doms geben.

Ab 20:00 Uhr wer­den auf den Fas­sa­den des Römisch-Ger­ma­ni­schen Muse­ums sowie des Dom­fo­rums und des 4711-Hau­ses mit einer licht­künst­le­ri­schen Illu­mi­na­ti­on stim­mungs­vol­le Ein­drü­cke prä­sen­tiert. Kurz vor 21:00 Uhr wird das Büh­nen­pro­gramm durch die inter­kul­tu­rel­le Band „Bun­tes Herz” eröff­net. Die Band mischt kur­di­sche, ara­bi­sche und tür­ki­sche Folk­lo­re mit Rock­mu­sik. Danach wer­den „Con­stan­tin Gold & die Rake­ten” musi­ka­lisch die 80er und 90er Jah­re wie­der auf­le­ben lassen.

Im Anschluss wird der Gos­pel-Chor der Frie­dens­kir­che erneut den Über­gang in ein neu­es Jahr musi­ka­lisch beglei­ten. Der Chor besteht aus rund 150 Köl­ne­rin­nen und Köl­nern, die sich für einen Gos­pel-Work­shop anmel­den, unter pro­fes­sio­nel­ler Lei­tung das Pro­gramm des Sil­ves­ter-Abends ein­stu­die­ren und am Sil­ves­ter­abend vor­tra­gen kön­nen. Mit Nata­lia Ant­c­zak, Dani­el Kas­mal­ski, Ooni­ta Boo­ne und Tyn­da­le Tho­mas hat der Chor inter­na­tio­na­le Stars der Gos­pel-Sze­ne als Dozenten.

Alle Köl­ne­rin­nen und Köl­ner sind ein­ge­la­den, sich dem Chor anzu­schlie­ßen. Noch sind eini­ge Plät­ze in dem 150-köp­fi­gen Ensem­ble frei. Anmel­dun­gen wer­den unter gospelcologne.de noch bis zum 28. Dezem­ber 2019 ent­ge­gen genom­men. Die Pro­ben für den Auf­tritt am Sil­ves­ter­abend wer­den dann an den Fol­ge­ta­gen (29. bis 31. Dezem­ber 2019) stattfinden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.