Köln: Kun­den ergau­nern im gro­ßen Stil kos­ten­frei­es Bier dank Payback

REWE Center Peter Knakowski - Supermarkt - City Center - Köln-ChorweilerFoto: Sicht auf den "REWE Center Peter Knakowski" im City Center (Köln-Chorweiler)

Die REWE-Super­märk­te in Köln wer­den anschei­nend von Schnäpp­chen­jä­ger über­rannt, da es dank eines Cou­pon­feh­lers kos­ten­frei­es Bier gibt. Oben­drauf erzielt man sogar noch 2,21 Euro Profit.

Die ört­li­chen REWE-Super­märk­te hier in Köln haben seit heu­te die neu­en Ange­bo­te in Betrieb genom­men, wovon ein Ange­bot sich wohl für Schnäpp­chen­jä­ger beson­ders lohnt. Denn dank Payback erhal­ten sie kos­ten­frei­es Bier und bekom­men sogar noch 2,21 Euro zurück.

Payback bepunk­tet das Pro­dukt mehr als es wert ist:

Mög­lich macht es das Kun­den­bin­dungs­pro­gramm Payback und spe­zi­el­le Cou­pons, die im Inter­net ihren frei­en Lauf neh­men. Ein Bit­bur­ger-Bier in Gebin­de (Pap­pe) kos­tet statt 4,29 Euro aktu­ell die­se Woche nur 3,29 Euro. Mit­tels drei Cou­pons erhält man hier ins­ge­samt 550 Payback-Punk­te, die einen Gegen­wert von 5,50 Euro haben. Zieht man nun den Ein­kauf in Höhe von 3,29 Euro mit den 550 Punk­ten ab, erhält hier das Bier kos­ten­frei und oben­drauf noch 221 Punk­te, die umge­rech­net 2,21 Euro wert sind. Da man sich die Punk­te auch in Echt­geld – oder in Gut­schei­ne – aus­zah­len las­sen kann, lohnt sich das für Schnäpp­chen­jä­ger besonders.

Das Bri­san­te an die­ser Sache ist jedoch, dass nicht nur ein Bit­bur­ger-Gebin­de (Six­pack) bepunk­tet wird, son­dern alle, die man gleich­zei­tig kauft. Kauft man hier bei­spiels­wei­se zehn Six­packs, erhält dafür 5.500 Payback-Punk­te (55,00 Euro), bezahlt den nor­ma­len Ange­bots­preis in Höhe von 32,90 Euro und hat dabei noch 22,10 Pro­fit erzielt.

Redak­ti­on konn­te die gut­mü­ti­ge Bepunk­tung reproduzieren:

Wir konn­ten die­ses Ver­fah­ren der Schnäpp­chen­jä­ger selbst vor Ort in eini­gen Filia­len beob­ach­ten und sogar selbst repro­du­zie­ren. Für fünf Six­pack haben wir 2.758 Payback-Punk­te (27,58 Euro) erhal­ten für eine End­sum­me in Höhe von 16,45 Euro (exklu­si­ve Pfand). Ergibt 11,13 Euro Gewinn für die Sam­mel­kas­se und kos­ten­frei­es Bier für die Redak­ti­on – alko­hol­frei­es natürlich.

Eine Stel­lung­nah­me sei­tens REWE und Payback steht noch aus. Wir gehen nicht davon aus, dass dies gewollt ist. In unse­rer Payback-Über­sicht sieht man auch als Ver­merk, dass es die Punk­te auf­grund eines Bier­kas­tens gibt – ein Gebin­de ist nach unse­rer Defi­ni­ti­on jedoch kein Kas­ten. Bepunk­tet wird laut der Über­sicht jedoch jeder Kas­ten, hier scheint also kein Feh­ler vorzuliegen.

Schnäpp­chen­jä­ger ver­öf­fent­li­chen vol­le Kof­fer­räu­me und wur­den gesperrt:

In diver­sen Blogs und Foren sieht man mitt­ler­wei­le auch, wie Schnäpp­chen­jä­ger die­sen „Trick” sich zu Eigen machen: Sie kau­fen min­des­tens 10 Six­packs, bekom­men aber­tau­sen­de Payback-Punk­te. Fotos von einem vol­len Kof­fer­raum – oder auch Hun­de­zwin­ger, der als Ver­stau­raum miss­braucht wird – und Kas­sen­bons sind zur Tages­ord­nung geworden.

Die Kehr­sei­te scheint sich aber mitt­ler­wei­le schon bemerk­bar zu machen, denn es tau­chen auch immer wie­der Screen­shots auf, wo das eige­ne Payback-Benut­zer­kon­to gesperrt wur­de. War­um sie gesperrt wur­den und in naher Zukunft wie­der ent­sperrt wer­den, ist bis dato noch unklar.

Nach­trag vom 10.09.2018 um 11:30 Uhr:
Anschei­nend wur­den die ent­spre­chen­den Cou­pons sei­tens Payback aus dem Ver­kehr gezo­gen, obwohl sie eigent­lich noch bis Ende Sep­tem­ber gül­tig sein soll­ten. Somit ist der Trick nicht mehr anwendbar.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.