Köln: Mann nach meh­re­ren Schüs­sen lebens­ge­fähr­lich verletzt

Rettungswagen - Sirene - Blaulicht - Feuerwehr - FuhrparkFoto: Rettungswagen mit Blaulicht der Feuerwehr im Fuhrpark

Nach meh­re­ren Schüs­sen auf einen 25-Jäh­ri­gen fahn­det die Poli­zei der­zeit nach einem etwa 1,70 Meter gro­ßen Mann mit kur­zen schwar­zen Haaren.

Laut ers­ten Zeu­gen­aus­sa­gen trug er eine brau­ne Jacke sowie eine brau­ne Hose. Ers­ten Ermitt­lun­gen zufol­ge soll der Gesuch­te gegen 18:45 Uhr auf den 25-Jäh­ri­gen geschos­sen haben und danach zu Fuß in Rich­tung Wetz­la­rer Stra­ße geflüch­tet sein. Ein­satz­kräf­te der Bereit­schafts­po­li­zei unter­stüt­zen die medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung des Ver­let­zen und setz­ten dabei auch ein Tour­ni­quet ein.

Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 11 hat eine Mord­kom­mis­si­on ein­ge­rich­tet und die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Aktu­ell suchen die Poli­zis­ten mit Unter­stüt­zung von Dienst­hun­den nach mög­li­chen Spu­ren vor Ort. Zeu­gen wer­den drin­gend gebe­ten sich tele­fo­nisch unter 0221 229–0 oder per E‑Mail unter [email protected] an die Poli­zei Köln zu wenden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.