Köln: Mann schnappt mut­maß­li­chen Discounter-Einbrecher

Polizei - Festnahme - Handschellen - Polizeiauto - Festgenommener - TattooFoto: Polizistin nimmt Mann mit Tattoo in Handschellen fest

Ein Köl­ner hat vor einem Lebens­mit­tel­markt in Kalk einen mut­maß­li­chen Ein­bre­cher gestellt und der von ihm alar­mier­ten Poli­zei übergeben.

Gegen 1.30 Uhr hat­ten die Ein­bre­cher Alarm aus­ge­löst und auf sich auf­merk­sam gemacht. Ein Haft­rich­ter erließ Haft­be­fehl gegen den Fest­ge­nom­me­nen. Die Suche nach den bei­den Mit­tä­tern mit einem Dienst­hund blieb ohne wei­te­ren Erfolg.

Die bei­den Kom­pli­zen beschrieb der Zeu­ge als cir­ca 25 Jah­re bis 35 Jah­re alt. Einer der Flüch­ti­gen soll etwa 1,80 Meter bis 1,90 Meter groß und schlank sein. Beklei­det war der Ver­däch­ti­ge, der einen hel­len Ruck­sack mit­führ­te, mit einem hel­len Ober­teil und grau­er Jog­ging­ho­se. Der ande­re Unbe­kann­te wird als cir­ca 1,65 Meter groß und dun­kel­haa­rig beschrie­ben. Er trug zur Tat­zeit eine beige Jacke und führ­te eine schwar­ze Sport­ta­sche mit sich.

Das ermit­teln­de Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 71 bit­tet um Hin­wei­se zu den Beschrie­be­nen unter Tel.-Nr. 0221 229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.